Willkommen

Beim Blick in das Impressum dieser Ausgabe fallen den aufmerksamen Lesern einige Veränderungen auf. Die Gründer des HANF! Magazins Peter Nauert und Tatjana Brahms haben aus privaten und gesundheitlichen Gründen die Herausgabe und Geschäftsführung an den Hanfaktivisten und Unternehmer Roger Bottlang abgegeben. Die korrekte Bezeichnung der Firma lautet ab sofort Internationale HANF!-Medien AG und hat ihren Sitz in der Schweiz.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlichst bei unseren Lesern und Abonnenten sowie unseren (Geschäfts-)Freunden für die langjährige Treue bedanken. Nur ihr habt es mit eurem Wunsch nach Information über die älteste Nutzpflanze der Menschheit möglich gemacht, dass wir die Plätze in den Presseregalen und auf den Ladentischen erobern konnten.

In sechs Jahren haben wir gemeinsam viel erreicht. Als unsere Erstausgabe 1995 erblühte, war in Deutschland noch nicht einmal der Anbau von Faserhanf erlaubt. Heute wächst die geniale Pflanze wieder auf mehr als 4000 Hektar.

Unaufhaltsam macht die medizinische Verwendung von Cannabisprodukten und vaporizers weltweit ihren Weg. Als Arzneimittel ist der Hanf von hohem therapeutischen Nutzen. Darüber hinaus ist er billig und hochwirksam. Ein Dankeschön an unsere Freunde aus der Forschung. Es war uns eine Ehre und Selbstverständlichkeit, eure Arbeit im Rahmen unserer (finanziellen) Möglichkeiten über sechs Jahre lang zu unterstützen.

Keinen Dank, nicht mal einen halben, richten wir an die Staatsmacht und an die Politiker. Die “Genussfraktion”, sechs Millionen in Deutschland, 500.000 in der Schweiz, lebt (noch) auf unsicherem Gelände. Wider besseres Wissen über die Pflanze wird weiter kriminalisiert und verurteilt. Konsumenten haben mit Führerscheinentzug zu rechnen und nicht selten folgt daraus der Verlust des Arbeitsplatzes.

Liebe Leserin, lieber Leser, gebt wie wir nicht die Hoffnung auf und arbeitet für die Normalisierung, Liberalisierung und Entkriminalisierung. Die neuen HANF!-Macher brauchen euch und eure Überzeugungsarbeit draußen vor Ort!

In diesem Sinne verabschieden wir uns mit highteren Grüßen

Eure HANF!-Redaktion